Amazon.de Widgets
Du bist hier: Home

Babyernährung

Babyernährung alles über und

Seit dem Jahr 2000 gibt es  meine Seite Babyernaehrung.de, die Seite über Stillen und Babynahrung, altersgerechte Babyernährung für Eltern von Babys und Kleinkinder. Die Seite ist entstanden um den Besuchern meiner Kurse eine Möglichkeit zu geben, dass Gelernte noch einmal nachzulesen. Schnell entwickelte sich die Seite zu einer Institution im Internet und wurde nach und nach um viele Seiten rund um das Baby und erweitert.

14 Jahre babyernaehrung.de

Vielleicht liegt der Erfolg meiner Seiten darin, dass ich Babys und Eltern nehme wie sie sind. Ich bin für das Stillen ohne die Babynahrung abzulehnen. Ihr findet viele wertvolle Tipps zum erfolgreichen Stillen und Unterstützung bei Stillproblemen. Genauso werden auch die Mütter die nicht stillen wollen oder können hier die richtige Beratung erhalten. Auch rund um das Thema “ geben” gibt es unzählige Fragen und Bedenken.  Und natürlich gibt es auch viele Fragen zu ernährungsbedingten Herausforderungen wie Blähungen, Verstopfung, Speien ……. und das verwirrende  Produktangebot.

Eine ausgewogene, kaloriengerechte und gesunde Ernährung sind die Grundlage für eine gute und altersgerechte Entwicklung des Babys und Kleinkindes. Sie beugt ernährungsbedingten Krankheiten und Fehlentwicklungen vor. Ich wünsche mir, dass meine Seiten dazu beitragen Eltern durch gute  und praxisnahen Informationen zu stärken.

Ob Stillen, Babynahrung oder – Du findest auf meiner Homepage viele Tipps, altersgerechte Ernährungspläne und Informationen zu diesen umfangreichen Themen. Damit wirst Du sicherlich Deinen idealen Weg der Baby- und Kleinkindernährung finden.

 

Vorstellung: “Kunterbunte Familienküche” Blog

Ich lade euch ein, meinen neuen Blog “Kunterbunte Familienküche” zu besuchen. Dort findet ihr leckere für die ganze Familie und aktuelle Tipps rund um die Familienernährung.

Neuerscheinung: Märchenhafte Familienküche

ab Mitte Juni 2012 erhältlich

Familienküche bedeutet  „Familienleben in der Küche“ stattfinden zu lassen. Gemeinsames Zubereiten der Mahlzeiten, Kochen und Backen, wann immer es die Zeit erlaubt. Das Vorlesen oder gemeinsame Lesen der Rezepte, der Anleitung der Märchenfee zu lauschen und ihr zu folgen. Sich vorzustellen wie die 7 Zwerge sich um die Schüsseln gerangelt haben und ob die Prinzessin auf der Erbse wohl sehr streng war – wegen der Erbsen die nur noch püriert im Schloss gegessen werden dürfen? Und ob ein Drache vorbeigeflogen kommt und einfeuert? Wie viele Märchenmäuse sich im Büchlein versteckt haben ….?

Wie viel Märchenstimmung mit dem Büchlein in eure Familienküche kommen darf, entscheidest Du liebe Leserin, lieber Leser.  Die Märchenfee würde gerne bei euch einziehen und euch begleiten beim märchenhaften Essenzubereiten. Denn, leckere und einfache Rezepte, vom Märchenmäuse-Frühstück über Schneeweißchen & Rosenrot, 1001 Nacht bis zum Sterntaler Keks laden zum nachkochen und Schlemmern ein.

Die Rezepte sind überwiegend vegetarisch, bestehen aus frischen Zutaten und erfordern keine besonderen Kochkenntnisse. Die Anleitungen sind kindgerecht geschrieben, so dass auch ältere Kinder, unter Aufsicht, sich trauen zu kochen und backen für Freunde und Familie.

Kinder haben  auch die meisten Illustrationen für die Märchenhafte Familienküche gemalt und vielleicht inspirieren diese Bilder die kleinen Gucker und Leser/innen selbst zu Farbe und Papier zu greifen. Auf jeden Fall brauchen die 7 Zwerge und Schneewittchen im Büchlein ein paar Farbtupfer ….

Hier geht es zur Leseprobe

Kunterbunte Familienküche

Seit Nov. 2011 gibt es mein erstes Büchlein “Kunterbunte Familienküche”.

Es enthält Tipps rund um die Ernährung und  Zubereitung der leckeren Rezepte für Familien mit kleinen und großen Kindern. Zauberhafte Bilder laden zum Angucken ein und sogar Ausmalbilder für die kleinen Küchenhelfer gibt es. Damit wird das Kochbüchlein zu einem echten persönlichen Familienbuch. Und sogar “was koche ich morgen” kann mit Hilfe dieses Büchleins gelöst werden.

Mit einem Klick aufs Buch erfährst Du mehr Details und kannst Dir eine Leseprobe ansehen. 40 Seiten ~ 5 Euro ~ über den Buchhandel oder den GedankenKlang Verlag erhältlich ~ ISBN 978-3-9812093-5-8

Wer gibt hier die Informationen?

Mein Name ist Ute Hein, ich bin gelernte Kinderkrankenschwester und habe einige Jahre in diesem Beruf gearbeitet. In Kursen über Babyernährung, Babypflege und natürliche Hausapotheke habe ich viele Jahre mein Wissen weiter gegeben. Daraus entstand diese Seite. Meine Söhne sind mittlerweile fast erwachsen und trotzdem pflege ich “mein Baby”  Babyernaehrung.de mit viel Liebe und Begeisterung weiter. Ich scheue keine Mühe und Zeit, weiß ich doch aus eigener Erfahrung wie wichtig es ist, eine gute Begleitung in der sensiblen Babyphase zu haben.

Und nun viel Erfolg beim Lösen eurer individuellen Herausforderungen. Bitte beachtet aber, dass meine Tipps und Erklärungen nicht den Besuch bei einem Kinderarzt oder einer Hebamme ersetzen sollen oder können. Kranke Babys und Kleinkinder, bei Unsicherheiten auch in Bezug auf Ernährung, Ernährungsstörungen sind immer ein Grund den Kinderarzt und aufzusuchen!

Herzlich Eure
Ute Hein

P.S. Warum findet man hier Werbebanner? Vom ersten Tag an, war mir wichtig eine von der Industrie unabhängige Seite zu betreiben. Inzwischen bietet aber auch das Internet die Möglichkeit durch schalten von Anzeigen ein bisschen Geld zu verdienen und damit einen kleinen Ausgleich für die vielen hundert Stunden Arbeit die in der Seite stecken zu schaffen. Es besteht aber auf keinem Fall eine Einflussnahme auf den Inhalt der Seiten. Dafür ist diese Seite für euch kostenlos.

Infos zu: Stillen, Babynahrung, und , Beikost, Brei, Baby, Ernährung, , Zwiemilch, Gemüse, Babypflege, Sorgenkinder, Speikinder, Durchfall, Fieber, Allergien, Allergieprophylaxe, , rund ums Baby, , vieles mehr und Hausapotheke.

Copyright liegt bei Ute Hein & ideenwerk

Für “Babyernaehrung.de” nehmen wir gem. §5 Abs. 3 Markengesetz Titelschutz in Anspruch in allen Schreibweisen, Schreibarten, Wortfolgen, Variationen, Abkürzungen, Darstellungsformen, in allen in- und ausländischen Print-, elektronischen sowie deren Nachfolgemedien, sowie Film-, Ton-, Bühnen- oder sonstigen vergleichbaren Werken.

Für Babyernaehrung.de nehmen wir gemäss § 5 Abs. 3 Markengesetz Titelschutz in Anspruch für einen redaktionellen Online Begriffs-, Bedeutungs- und Verzeichnisdienst und das Sammeln und Liefern von Informationen hierzu.

 

Gerade die Fahrt im Kinderwagen wird oft zur Herausforderung: Bei jedem Richtungswechsel muss der Schirm, mit dem die Kleinkinder in der Regel beschattet werden, mühsam neu in Position gebracht werden.
Eine clevere Alternative zum unhandlichen Schirm bietet ab sofort das Sonnensegel UV 80+ mit zertifiziertem und höchstmöglichem UV-Schutz.

Das raffiniert zugeschnittene Stoffsegel wird einfach zwischen Verdeck und Lenker des Kinderwagens gespannt und spendet dem kleinen Insassen großflächig Schatten. Scheint die Sonne von der Seite in den Wagen, lässt sich das Segel mit einem Handgriff verschieben. Da es über das Verdeck verschiebbar ist, kann es spielend leicht dem Stand der Sonne angepasst werden und schützt somit im Gegensatz zu vielen anderen Segeln auch vor seitlicher Einstrahlung der Sonne!
    
Ebenso leicht kann man es über dem Verdeck zusammenrollen, wenn es nicht gebraucht wird. Dadurch behindert das Sonnensegel, anders als ein Schirm, auch das Zusammenlegen des Kinderwagens nicht.
Weiterer Vorteil zum Schirm: Das Sonnensegel trotzt problemlos jeder frischen Brise – mehr noch – es schützt sogar das Baby vor Wind und Wetter!

Das Segel aus Taftstoff passt bei jedem Kinderwagen-Modell und ist in verschiedenen Farben lieferbar. Zusätzlich sind Sonderanfertigungen erhältlich, zum Beispiel für Buggys, Jogger und Zwillingswagen.
Sonnensegel UV 80+ mit zertifiziertem UV-Schutz (Lina M.®)

Aktuelle Suchanfragen:

Schlagworte: , , , , , , , , , , ,

{ 14 comments… read them below or add one }

Antje April 16, 2011 um 12:13

Das ist mit Abstand die beste Webseite zum Thema Essen/ Beikost, die ich gefunden habe! Danke für die wertvollen Informationen!

Franziska Mai 22, 2011 um 21:09

Liebe Ute,

auch bin ein großer Fan Deiner Seite – bisher habe ich alle Informationen bei Dir bekommen, um meinen inzwischen 7 Monate alten Sohn glücklich satt zu bekommen.

Am meisten schätze ich Deine Einstellung zur Flaschenernährung. Ich konnte den Kleinen leider nicht lange stillen und bei vielen anderen Seiten oder Foren wird man damit schnell in die Rabenmütter-Ecke gestellt. Das schmerzt umso mehr, da man ja sowieso schon ein schlechtes Gewissen hat, weil man seinem Kind nicht das Beste geben kann! Danke also nochmal.

Heute bin ich auf der Suche nach einem guten Baby- und Kinderkochbuch. Hast Du schon ein Buch mit den Infos Deiner Seite herausgegeben? Und wenn nicht, kannst Du dann ein Buch empfehlen?

Viele Grüße und weiter so,
Franziska

Ute Mai 22, 2011 um 21:18

Liebe Franziska,

ich Danke Dir :-) für Deine Worte.
Ein Familienkoch-Büchlein von mir ist gerade in Arbeit. Dauert aber noch ein wenig….. eine tolle Szeichnerin habe ich ja schon ;-)
Dir weiterhin alles Liebe
Ute

Franziska Juni 7, 2011 um 11:40

Schön, dann freue ich mich schon auf das Buch! Welches Buch würdest Du denn empfehlen, das aktuell schon auf dem Markt ist?

viele Grüße,
Franziska

Ute Juni 7, 2011 um 11:45

Im Moment habe ich keinen Favoriten. So “pingelig” wie ich bei dem Thema bin finde ich in jedem Buch einen oder mehrere mächtige Stolperer. Deshalb habe ich auch keines verlinkt …..
Grüßle Ute

Franziska Juni 7, 2011 um 11:53

Danke, dann werde mir wohl das GU-Buch zulegen. Bis auf die Rezepte mit Honig fand ich das ganz in Ordnung…
Lieben Gruß*

Franziska Juni 7, 2011 um 11:55

…oder einfach Deine Rezepte ausdrucken, die ich gerade gefunden habe :)

Gundula Mai 26, 2011 um 02:59

Liebe Ute,

ein dickes Lob und ganz liebenn Dank für diese tolle Seite! Das Beste, was ich gefunden habe – übersichtlich, verständlich, praktisch, sehr liebevoll gemacht und erfrischend undogmatisch hinsichtlich voll Stillen, Fertignahrung, Fläschchen etc.

Ich fange gerade mit Beikost an und habe noch einen ganzen Berg an Fragen. Bisher habe ich auf Deiner Seite auf jede Frage eine Antwort gefunden.

Du hast mich mit den Infos zur Entwicklung sehr darin bestätigt, dass es jetzt auch wirklich Zeit für Beikost ist. Diese Infos sind enorm hilfreich, da man – vor allem beim ersten Kind – ja doch sehr unsicher ist: “Will sie, will sie nicht? Wird sie von der Milch noch satt? Ist sie schon reif genug?”

Ich werde in den nächsten Monaten sicher oft auf Deinen Seiten unterwegs sein und sie mit Freude überall weiterempfehlen!

Nochmal vielen, vielen Dank und herzliche Grüße
von Gundula & Maja

Ute Mai 26, 2011 um 14:17

Vielen lieben Dank :-) ich freue mich sehr und hoffe meine Seite wird Dir noch viele hilfreiche Tipps geben.
Liebgruß Ute

Sophia September 21, 2011 um 11:06

Hallo Ute,

ich habe eine 8 Wochen alte Tochter die Koliken hat. Leider auch morgens, eigentlich immer ca. 1.Stunden nach dem Essen. Ich gebe ihr die Flasche. Sie bekommt die Milupa Pre und ich benutze den Nuk Sauger für Milch. Meine Frage ist, da meine Kleine immer sehr hastig und unruhig trinkt, die Flasche selten leer wird ( sie tinkt zwischen 70-100 ml pro Mahlzeit), ob ich mal den Teesauger probieren sollte oder sie die Milupa 1 braucht. Sie ist ein sehr unruhiges Baby und auch nie zufrieden nach dem Füttern, wird sie vielleicht nicht satt? Ich freu mich auf deine Antwort.

Sophia

Ute September 27, 2011 um 10:39

Hallo Sophia,
ich war einige Tage in Urlaub – und konnte deshalb nicht früher antworten.
Bei Fragen rund um Ernährung poste bitte im Babyernährungsforum in http://www.schnullerfamilie.de Dort berate ich gerne und ganz individuell. Dafür ist diese Technik hier nicht geeignet. Ich freue mich wenn Du dich dort meldest. Alles Liebe wünscht Ute

Bea Oktober 1, 2011 um 21:34

hallo,
ich hab da mal ne frage. meine tochter ist fast 9 owchen alt. ich stille sie und heute hat sie vormittags bis mittag gut durchgehalten, von 8 bis ca 12.45. dann hat sie wieder was bekommen. am nachmitag wurde sie etwas unruhig und ich wollte sie wieder stille, waren auch so 3stunden rum. aber immer wenn ich sie anlegen wollte, schrie sie und wollte nichts. dann hab ich sie beruhigt und dachte ok, dann noch nicht. das haben ich öfter noch gedacht und das spiel ging so ne weile. naja.. zwischen durch ist so ab und zu mal ne weile eingeschlafen. heut abend hab ich gedacht nun muss sie ja mal hunger haben, aber nein. ich hab sie dann gebadet und hingelegt. sie ist dann nach na weile eingeschlafen mit nuckel im mund, den sie sonst nie nimmt. jetzt ist es schon 9 stunden seit der letzten mahlzeit her. ist das normal? oder sollte ich mir sorgen machen, und wenn was kann ich machen. ich werd sie jetzt versuchen anzulegen, wenn sie wieder wach wird. ich denke mal, wenn sie hunger hat wird sie sich melden, oder?
bitte geben sie mir einen tipp oder rat per mail.
danke..
bea

Ute Oktober 2, 2011 um 09:33

Hallo Bea,
am besten rufe Deine Hebamme an und schildere ihr die Situation. Aus der Ferne, mit der Kurzinfo, kann ich dazu nichts sagen. Die Hebamme (oder auch ein Kinderarzt) wird sich ein genaues Bild vor Ort machen, Gewichtskontrolle etc. und kann dann entweder Entwarnung geben oder konkrete Vorgehensvorschläge.
Alles Liebe wünscht Ute

Ute Juni 8, 2011 um 09:41

Jepp, eigentlich ist alles auf meiner Seite was man wissen muss …… Grüßle Ute

{ 4 trackbacks }

Weitere Seiten in dieser Rubrik: [child-pages]