Home > Fläschchen > Das richtige Getränk für Ihr Baby

Das richtige Getränk für Ihr Baby

BabyteesFast jede Mutter (oder auch Vater) stellt sich nach einigen Monaten die Frage „Bekommt mein Baby überhaupt genug Flüssigkeit oder sollte es zusätzlich etwas trinken?“ Grundsätzlich ist Ihr Kind in den ersten 4 bis 6 Monaten über die Muttermilch bzw. industriell hergestellte Anfangsnahrung optimal mit Flüssigkeit versorgt ist. Eine weitere Zufuhr ist erst ab Beginn der Beikostfütterung notwendig.

Wasser ist optimal

Gemeinhin ist zu sagen, dass Leitungswasser das beste Getränk fürs Baby ist. Dieses wird in Deutschland sehr streng kontrolliert und ist somit unbedenklich. Bis zum 6. Lebensmonat bitte abkochen, damit Bakterien und Keime, die eventuell in Leitungen und Wasserhahn stecken, abgetötet werden. Nach dieser Zeit lassen Sie das stehende Wasser, das sich in der Leitung befindet, erst ablaufen bevor Sie den Becher füllen. Bevorzugen Sie Mineralwasser, dann entscheiden Sie sich am besten für die stille Variante. Kohlensäure kann bei Babys zu Blähungen führen. Außerdem greift sie den Zahnschmelz an. Bei Mineralwasser sollten Sie zudem darauf achten, dass es für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet ist, da es sonst zu viele Salze enthält. Ist Ihr Kind von Anfang an gewohnt, Wasser zu trinken, so wird dies auch weiterhin kein Problem darstellen.

Geeignete Tees

Zur Abwechslung oder wenn Ihr Baby partout kein Wasser mag können Sie auch ungesüßten Tee anbieten. Hier empfiehlt es sich, auf Bio-Tee zurückzugreifen, da dieser nicht beim Anbau mit chemischen Pestiziden belastet wurde. Besonders geeignet für kleine Kinder sind Fencheltee (wird durch leicht süßlichen Geschmack gut angenommen und hilft gegen Blähungen), Kamillentee (gut für Magen und Darm) oder auch Rotbusch-/Honigbuschtee (enthalten viele Mineralstoffe und wirken krampflösend). Auch ungesüßter Früchtetee kann angeboten werden. Auf einige Früchte reagieren Babys jedoch oft mit wundem Po. Zudem ist in Früchtetee-Mischungen oft Hagebutte enthalten, was viele Babys wegen des sauren Geschmacks nicht mögen. Auf dem Markt sind auch spezielle Tees für Babys zu finden, diese können zum Beispiel in einer Versandapotheke erworben werden.

Ungeeignete Getränke

Babys dürfen unter keinen Umständen Pfefferminztee trinken. Das enthaltene Menthol kann in diesem Alter zum Atemstillstand führen. Auch schwarzer Tee ist wegen des enthaltenen Koffeins nicht geeignet. Abstand nehmen sollte man auch von fertigen Fruchtsäften. Diese enthalten in der Regel sehr viel Zucker. Sie sind somit sehr kalorienreich und schädigen die Zähne. Dies gilt übrigens auch, wenn die ersten Zähnchen noch nicht durchgebrochen sind! Als besonderen „Leckerbissen“ kann man natürlich in Ausnahmefällen ein Glas Saft, am besten frisch selbst gepresst, anbieten.
Auch fertige Babytees aus Granulat sind wahre Zucker- und Kalorienbomben. Also: Bitte nicht! Dass Limonaden und Softdrinks für kleine Kinder ungeeignet sind sollte selbstverständlich sein.

Das könnte Dich auch interessieren

Wachstumsschub

Wachstumsschub

Wachstumsschübe der Babys begleiten uns über das ganze erste Lebensjahr und natürlich in bestimmten Abständen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.