Home > Ratgeber > Der perfekte Kinderwagen

Der perfekte Kinderwagen

Der perfekte Kinderwagen für einen reibungslosen Baby-Alltag

Die Anschaffung eines Kinderwagens ist ein wichtiger Schritt in der Vorbereitung auf das Baby. Er soll nicht nur den ästhetischen Vorlieben entsprechen, sondern auch den individuellen Ansprüchen des Alltags gerecht werden. Die große Auswahl an Kinderwagen macht es werdenden Eltern oft schwer, die richtige Wahl zu treffen. Im Folgenden sollen die wichtigsten Ausstattungsmerkmale und Qualitätskriterien erläutert werden, damit Mama und Papa genau den Kinderwagen finden, der den Nachwuchs stets sicher und bequem transportiert.


Sicherheit geht vor

Vor dem Kauf eines Kinderwagens sollten werdende Eltern zunächst auf verschiedene Qualitätskriterien achten und sich bei einem Fachhändler gut beraten lassen. Besonders wichtig sind dabei TÜV-geprüfte Modelle mit Feststellbremsen, die bei Betätigung beide Hinterräder blockieren. Wenn der Kinderwagen hauptsächlich im Stadtgebiet ausgeführt wird, reicht eine solche Feststellbremse allemal. Wer häufig im Gelände unterwegs ist oder auf dem Land lebt, sollte den Kauf eines Modells mit zusätzlicher Handbremse in Erwägung ziehen, durch die bei Bedarf die Vorderräder blockiert werden.

Auch die Beschaffenheit der Räder sollte unbedingt beachtet werden. Stadtmamas sind auf ebenen Straßen mit schwenkbaren Hartkammerrädern immer schnell und wendig unterwegs, da sich der Kinderwagen dadurch schon bei kleinsten Bewegungen schieben und drehen lässt. Gleichzeitig sind Modelle mit kleinen Rädern leicht zusammenzuklappen und können platzsparend auch in kleinen Autos verstaut und in engen Hauseingängen untergebracht werden. Wer hingegen am Land wohnt, ist mit einem Modell, das feststehende Vorderräder mit großen Luftreifen besitzt, besser beraten, da diese im Gelände optimalen Halt finden, sich nicht verkeilen und Stöße gut abfedern. Ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium ist die Beschaffenheit des Gurtes, wenn die Babywanne durch einen Sportsitz ersetzt wird. Ein Fünf-Punkte-Gurt garantiert, dass das Kleinkind sich nicht selbst befreien und während der Fahrt aus dem Wagen klettern kann. Werdende Eltern sollten sich zudem über die Testergebnisse von Öko Test und Stiftung Warentest informieren, denn diese geben Aufschluss darüber, ob bei der Fertigung des Kinderwagens oder Buggys schadstoffbelastete Materialien verwendet wurden.


Welches System ist das richtige?

Die meisten Mütter und Väter entscheiden sich heute für ein Travelsystem, das wie ein Kombikinderwagen aus Fahrgestell, Babywanne und Sportwagenaufsatz besteht, zusätzlich jedoch über einen passenden Autositz in Form einer Babyschale verfügt und den Nachwuchs von der Geburt bis ins Kleinkindalter in allen Lebenssituationen begleitet. Vor allem für Eltern, die oft mit dem Auto unterwegs sind, bietet sich ein solches Travelsystem als optimale Lösung an, da das Baby im Autositz mithilfe eines mitgelieferten oder integrierten Adapters ganz einfach auf den Kinderwagen befestigt werden kann. Wer sich und seinem Kind in den ersten Monaten nach der Geburt einen besonderen Luxus gönnen möchte, kann sich auch einen Erstlingswagen anschaffen. Diese sind besonders gut auf die Bedürfnisse Neugeborener abgestimmt. Ob ein Kombikinderwagen oder ein Erstlingswagen die bessere Wahl ist, hängst jedoch nicht ausschließlich vom Preis ab. Beides sollte objektiv verglichen werden, um anschließend eine sichere Entscheidung treffen zu können.

Sobald das Baby sitzen kann, wird der Erstlingswagen je nach Freizeitaktivitäten der Eltern durch einen Buggy oder einen sportlichen Jogger ersetzt. Eltern, die schon ein Kleinkind haben, sollten sich immer für ein Modell entscheiden, auf dem bei Bedarf ein Kiddyboard angebracht werden kann. Auf diesem fahren ältere Geschwister bei Ermüdung oder in der Nähe stark befahrener Straßen immer sicher mit.


Wichtige Kriterien beim Kinderwagenkauf

Werdende Eltern sollten sich vor dem Kauf auf jeden Fall folgende Fragen stellen:

  • Ist die Grifflänge verstellbar?
  • Lässt sich der Kinderwagen auch leicht lenken?
  • Sind die Materialien schadstoffgeprüft?
  • Wie stabil ist der Kinderwagen?
  • Ist ein sicheres Bremsen & Feststellsysteme gegeben?
  • Welche Qualität hat das Gurtgeschirr?
Der perfekte Kinderwagen, eine Checkliste
Bild © azurita – Fotolia.com

Dazu passende Beiträge:

Das könnte Dich auch interessieren

Baby richtig Zähne putzen

Milchzähne – Zahngesundheit

Gesundes und schönes Gebiss setzt richtige Pflege der Milchzähne im Kindesalter voraus  Weil der kleine …