Home > Fläschchen > Milchnahrung

Milchnahrung

Von hier aus geht es zu Informationen zu den unterschiedlichen Muttermilchersatznahrung von Anfangsmilch bis Spezialnahrung.

Für jedes Baby gibt es mit Sicherheit die passende Nahrung, wenn Muttermilch nicht zur Verfügung steht. Dank der Muttermilchforschung und strengen Richtlinien sind Babynahrungen hier in Deutschland in einer sehr guten Qualität zu haben. Natürlich gibt es hier und da Unterschiede, aber das ist auch gut so, denn schließlich sind auch die Bedürfnisse unserer Babys unterschiedlich. Also, keine Angst vor den Babynahrungen. Eine gute, sachliche Information ist das A und O.

Kuhmilch

Dazu passende Beiträge:

Das könnte Dich auch interessieren

Wachstumsschub

Wachstumsschub

  Wachstumsschübe der Babys begleiten uns über das ganze erste Lebensjahr und natürlich in bestimmten …

13 13 Kommentare

  1. Liebe Frau Hein, Ihre Seite ist eine wahre Fundgrube und hat uns bei der Einführung der Beikost bestens unterstützt. Von A wie Ausschlag bis V Verstopfung gab es Hilfestellung – dafür ein ganz ganz dickes Danke! Nirgendwo im Netz (und schon gar nicht anderswo) gibt es so fundiertes und praxisorientiertes Fachwissen. Jetzt möchte ich Abstillen und habe versucht, den Link zur Anfangsnahrung-Pre zu benutzen, leider vergeblich. Fehlt die Seite momentan oder gibt es dort technische Probleme? Ich wäre sehr gespannt auf Ihre guten Tipps zur Pre und 1er Nahrung.
    Herzliche Grüße
    Sabine Fastert

    • Liebe Frau Fastert, vielen Dank für Ihre lieben Zeilen.
      Die gesuchte Seite hat das Nirwana kurzfristig geschluckt – vielen Dank für den Hinweis 🙂 – und sollte jetzt wieder da sein.
      Alles Liebe wünscht Ute Hein

  2. Liebe Ute,

    interessiert habe ich den Beitrag zur 2er oder Folgemilch gelesen.
    Ich selbst bin momentan unsicher, wie bei meinem kleinen Mann weiter zu verfahren ist.
    Er ist jetzt 5 Monate 2 Wochen, isst Mittags seinen GKF Brei. Abendbrei klappt nicht., weil zu müde :o) Nachmittags Getreide Obst Brei war auch noch nicht angekommen, so dass wir weiter Flasche geben, ausser Mittags halt.

    Der kleine kriegt 1er Milch, trinkt meist so um die 230 ml und das auch ziemlich alle 3 Stunden, sogar Nachts.
    Ist das zuviel ? Wäre hier 2er Milch zu empfehlen ?

    Vielen Dank und freundliche Grüße

    Bianca

    • Hallo Bianca,
      versuche den Milchbrei am Nachmittag zu löffeln. OGB ist in diesem Alter noch nicht gewünscht. Mittagessen klasse 🙂
      Da die Trinkmengen aus der Flasche sehr groß sind und Dein Schatz bald 6 Monate ist, kann auf die sättigendere Folgemilch 2 umgestellt werden. Dabei ist wichtig weiterhin das Mittagessen zu geben.
      Viele Grüße Ute

  3. Liebe Ute,

    mit Begeisterung lese ich immer wieder in deinen Seiten und finde viele hilfreiche Tipps. Jedoch bin ich jetzt an einem Punkt wo ich gerne um Rat fragen würde.Unser Spatz ist 6 Monate und 1Woche alt und bekommt neben dem Stillen zum Mittag einen Gemüse-Kartoffelbrei (+ 1-2 mal Fleisch pro Woche) mit ca. 180-200g und danach meist noch ein bisschen Obstbrei als Nachtisch. Seit 3 Tagen löffelt er abends auch Grießbrei mit Folgemilchanteil( bis jetzt erst eine halbe Portion aber nach 3 Tagen immerhin) und er verträgt alles prima.Ich möchte nun so gut es geht die restlichn Stillmahlzeiten gegen die Flasche ersetzten um langsam abstillen zu können. Welche Milchnahrung kaufe ich denn jetzt???Die selbe Marke wie der Brei oder ist das egal?Und nehme ich 1er oder 2er?(egal wieviel mein Spatz gegessen hat, Mumi kann er danach noch ordentlich verdrücken obwohl er soviel gegessen hat)Irgendwie bin ich verunsichert….über deine Meinung freu ich mich sehr.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

    Sina

    • Hallo Sina,
      lieben Dank für Deine Rückmeldung zu babyernaehrung.de 🙂
      Hast Du ein kräftiges Stillkind, dann wird es vermutlich am besten mit einer 2er Nahrung zurecht kommen. ist es ein eher zartes Stillkind oder ganz im normalen mittleren-Bereich nimm eine Anfangsmilch Pre oder 1. Ich persönlich würde immer prebiotisch (GOS/FOS) verwenden nach dem Stillen um die Darmflora vergleichbar zu halten. Schau mal im Bereich Folgemilch nach, da steht vieles erklärt.
      Liebgruß Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.